Pressespiegel

Auch wenn wir stets diskret agieren, gibt es Fälle, die die Öffentlichkeit interessieren und die Presse reflektiert.

Aktuelles: Familienrecht

29.04.2015 | Familienrecht

Beschwerde gegen Verbundbeschluss

Bei Einspruch in einer Streitfolgesache und Beschwerde gegen Verbundbeschluss in Fällen des § 142 I 2 FamFG, entfaltet § 143 FamFG seine Sperrwirkung dann, wenn Beschwerde gegen die nicht von der Säumnisentscheidung erfassten...[mehr]


04.03.2015 | Familienrecht

Scheidung: Befreiungsanspruch des bei Krediten sicherheitsstellenden Ehegatten

Wenn ein Ehegatte die Aufnahme von Bankkrediten durch dingliche Sicherheiten ermöglicht hat, kann er bei Scheidung die Befreiung verlangen. Dies unterliegt jedoch Einschränkungen. Der die Sicherheit stellende Ehegatte kann einen...[mehr]


11.02.2015 | Familienrecht

Störung der Geschäftsgrundlage bei vereinbartem unbefristen Ehegattenunterhalt

Wenn auf das Recht zur Abänderung verzichtet wurde, kann sich nicht auf eine Störung der Geschäftsgrundlage durch Änderungen der Rechtslage berufen werden. [mehr]


26.11.2014 | Familienrecht

Schenkungen der Schwiegereltern an das Schwiegerkind

Solche Schenkungen zur Bedienung eines Immobilienkredites können zur Geschäftsgrundlage im dauerhaften Wohnen des eigenen Kindes nur den Umfang des Tilgungsanteils haben. [mehr]


01.10.2014 | Familienrecht

Im Beschwerdeverfahren beteiligter erstinstanzlich bestellter Verfahrenspfleger

Die Bestellung eines Verfahrenspflegers endet erst mit der Rechtskraft der Endentscheidung, sofern sie nicht vorher aufgehoben worden ist. Die Voraussetzungen für eine Betreuung können nicht wegen einer bloßen Verdachtsdiagnose...[mehr]


01.10.2014 | Familienrecht

Leistungsfähigkeit beim Elternunterhalt - Taschengeld

Es ist nicht zu beanstanden: wenn der Tatrichter zur Berechnung der Höhe des Taschengeldanspruches im Regelfall eine Quote von 5 % des bereinigten Familieneinkommens zu Grunde legt und beim Elternunterhalts als...[mehr]


20.08.2014 | Familienrecht

Auswirkungen von Mängeln bei der Betreuerbestellung auf den Vergütungsanspruch

Ohne Einfluss auf den Vergütungsanspruch eines Betreuers bleiben formell-rechtliche oder materiell-rechtliche Mängel bei der Bestellung des Betreuers sowie die nachträgliche Aufhebung der Bestellung. Ohne Belang auf den...[mehr]


Unsere Standorte

Kanzlei Zwickau

Rudolf-Breitscheid-Straße 14
08112 Wilkau-Haßlau

Tel 0375 / 677 93 34
Tel 0375 / 677 97 30
Fax 0375 / 677 93 36

Kanzlei Chemnitz

Ludwigstraße 24
09113 Chemnitz

Tel 0371 / 91 88 55 88
Fax 0371 / 91 88 55 89

Kanzlei Dresden

Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden

Tel. 0351 / 450 44 38
Fax 0351 / 450 44 39