Pressespiegel

Auch wenn wir stets diskret agieren, gibt es Fälle, die die Öffentlichkeit interessieren und die Presse reflektiert.

Aktuelles: Privatinsolvenz

05.03.2015 | Privatinsolvenz

Irrtümliche Überweisung an den Schuldner

Der Bereicherungsanspruch mindert sich in Höhe der durch die Zahlung zum Nachteil der Masse verursachten Kosten und der erlangte Auszahlungsanspruch des Schuldners erhöht die Berechnungsgrundlage für die Kosten des...[mehr]


26.04.2012 | Privatinsolvenz

Aufrechnungslage schon im Zeitpunkt der Insolvenzeröffnung

Der Insolvenzgläubiger, der gegen eine Forderung der Masse aufrechnet, hat darzulegen und zu beweisen, dass die Aufrechnungslage schon im Zeitpunkt der Insolvenzeröffnung bestand[mehr]


26.01.2012 | Privatinsolvenz

Insolvenzverfahren und Nachtragsverteilung

Zieht der Schuldner nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens eine Forderung ein, die zur Masse gehörte, unterliegt der Erlös der Nachtragsverteilung[mehr]


01.12.2011 | Privatinsolvenz

Insolvenzverwalter muss die Kapitallebensversicherung kündigen

Der Insolvenzverwalter oder Treuhänder muss die in die Insolvenzmasse fallende Kapitallebensversicherung kündigen, wenn er den Rückkaufswert für die Masse beanspruchen will[mehr]


01.12.2011 | Privatinsolvenz

Restschuldbefreiung - unvollständige Angaben über wirtschaftliche Verhältnisse

Die Restschuldbefreiung kann dem Schuldner auf Antrag eines Insolvenzgläubigers auch dann versagt werden, wenn er vorsätzlich oder grob fahrlässig in der Zeit zwischen Eröffnung des Insolvenzverfahrens und Schlusstermin...[mehr]


06.10.2011 | Privatinsolvenz

Vergütung des Insolvenzverwalters

Bei einem Massezufluss nach Aufhebung des Verfahrens kann eine zusätzliche Vergütung nur bei einer Nachtragsverteilung festgesetzt werden[mehr]


06.10.2011 | Privatinsolvenz

Neuer Antrag auf Restschuldbefreiung - 3 Jahre

Nimmt der Schuldner seinen Antrag auf Verfahrenseröffnung und Kostenstundung zurück, nachdem ihm wegen eines Verstoßes gegen § 290 Abs. 1 Nr. 5 InsO die Kostenstundung versagt wurde, ist ein neuer Antrag auf Restschuldbefreiung...[mehr]


Treffer 1 bis 7 von 34
<< Erste < Vorherige 1-7 8-14 15-21 22-28 29-34 Nächste > Letzte >>

Unsere Standorte

Kanzlei Zwickau

Rudolf-Breitscheid-Straße 14
08112 Wilkau-Haßlau

Tel 0375 / 677 93 34
Tel 0375 / 677 97 30
Fax 0375 / 677 93 36

Kanzlei Chemnitz

Ludwigstraße 24
09113 Chemnitz

Tel 0371 / 91 88 55 88
Fax 0371 / 91 88 55 89

Kanzlei Dresden

Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden

Tel. 0351 / 450 44 38
Fax 0351 / 450 44 39