Anwalt in Glauchau

Die Rechtsanwaltskanzlei Röthig ist überregional tätig. So sind wir auch als Anwälte für Sie in Glauchau tätig.

Nutzen Sie den modernen Service unserer Rechtsanwaltskanzlei. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung und sind dann Ihr Anwalt in Glauchau.

Historisches:

Einst war Glauchau ein slawisches Fischerdorf. Mitte des 13. Jahrhunderts entstand die eigentliche und planmäßig angelegte Stadt Glauchau. Um 1400 wurde das erste Rathaus der Stadt Glauchau errichtet. Glauchau liegt im Erzgebirgsvorland in der Nähe von Chemnitz und Zwickau.

Am 24. März 1494 wurde der wohl bekannteste Bürger von Glauchau, Georgius Agricola, geboren. Er war Arzt, Mineraloge und Montanwissenschaftler. Sein berühmtestes Werk lautet: „De re metallica Libri XII“. Die Besonderheit dieses Buches besteht darin, dass es ein Klassiker der Technikgeschichte ist. Es spiegelt die Kulturgeschichte der Renaissance und die erste tiefgreifende Beschreibung von Bergbau und Hüttenwesen der Neuzeit wider. Agricola forschte zudem intensiv im Bergbaurevier in Freiberg und veröffentlichte weitere bedeutende Werke zu diesem Thema.

In Glauchau waren besonders Gerber, Schneider, Tuch- und Schuhmacher angesiedelt. Durch die Industriealisierung wurde Glauchau zu einer Industriestadt in der Textilindustrie. So wurden 1864 die ersten mechanischen Webstühle in Glauchau aufgestellt.

1994 wurde die Stadt Glauchau zur Großen Kreisstadt. Sie entwickelte sich von einer Textilstadt zu einem Standort für Automobilzulieferer.

Ein Wahrzeichen der Stadt Glauchau ist der Bismarckturm. Er ist der höchste aus Stein gebaute, noch erhaltene, Bismarckturm von Deutschland. Er wurde von der Stadt Glauchau zu Ehren des ehemaligen deutschen Reichskanzlers Fürst Otto von Bismarck als Denkmal errichtet. Dieser Turm dient heute als Aussichtsturm, von welchem man die Stadt Glauchau und die Umgebung von oben betrachten kann. Bei gutem Wetter kann man auch das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig sehen.

Als Besonderheit ist die Stadtkirche St. Georgen in Glauchau zu benennen. In dieser barocken Kirche ist eine Silbermann-Orgel von Gottfried Silbermann zu besichtigen. Johann Gottfried Silbermann galt als der bedeutendste sächsische Orgelbauer der Barockzeit. Die Orgeln, welche er und sein Bruder, Andreas Silbermann, sowie dessen Sohn, Johann Andreas Silbermann, bauten, sind überall als die „Silbermann-Orgeln“ bekannt.

Weiterhin besitzt Glauchau eine Doppelschloss-Anlage. Sie besteht aus dem Schloss Forderglauchau und dem Schloss Hinterglauchau. Das Adelsgeschlecht derer von Schönburg errichtete zwischen 1170 und 1180 eine Burg auf einem Vorsprung des rechten Muldentalrandes. Diese Burg wurde 1470 bis 1485 in ein spätgotisches Wohnschloss umgebaut. Zudem wurde in den Jahren 1527 bis 1534 im Stil der Frührenaissance das Schloss Hinterglauchau errichtet. Heute beherbergt das Schloss Hinterglauchau ein Museum und die Kunstsammlung der Stadt Glauchau.

Einen Ausflug ist auch immer das Villenviertel von Glauchau wert. Es befindet sich im Süden der Stadt und ist Zeugnis der Gründerzeit. Viele dieser Villen in Glauchau sind im Stil des Historismus, des italienischen Renaissance-Stils, des Jugendstils und des Klassizismus errichtet worden.



Wir sind Ihr Anwalt in Glauchau, rufen Sie uns an und wir kümmern uns vertrauensvoll um Ihr Recht.

Unsere Standorte

Kanzlei Zwickau

Rudolf-Breitscheid-Straße 14
08112 Wilkau-Haßlau

Tel 0375 / 677 93 34
Tel 0375 / 677 97 30
Fax 0375 / 677 93 36

Kanzlei Chemnitz

Ludwigstraße 24
09113 Chemnitz

Tel 0371 / 91 88 55 88
Fax 0371 / 91 88 55 89

Kanzlei Dresden

Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden

Tel. 0351 / 450 44 38
Fax 0351 / 450 44 39