Anwalt in Hohenstein-Ernstthal

Die Rechtsanwaltskanzlei Röthig ist überregional tätig. So sind wir auch als Anwälte für Sie in Hohenstein-Ernstthal tätig.

Nutzen Sie den modernen Service unserer Rechtsanwaltskanzlei. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung und sind dann Ihr Anwalt in Hohenstein-Ernstthal.

Historisches:

Im 15. Jahrhundert wurde nach Silberfunden eine Bergbaustadt gegründet. Ca. um 1680 siedelten sich einige Hohensteiner im nahe gelegenen Wald an, um sich vor der in Hohenstein wütenden Pest zu schützen. Dieser neuen Siedlung wurde zu Ehren von August Ernst von Schönburg der Name Ernstthal verliehen. Ernstthal erhielt wenig später das Stadtrecht. 1898 wurden beide Städte zum heutigen Hohenstein-Ernstthal vereint.

Als die Ausbeute an Silbervorkommen in Hohenstein-Ernstthal nachließ, wurden die Bergleute zu Webern. Die Textilindustrie prägte somit das weitere Leben der Bürger von Hohenstein-Ernstthal. Speziell wurde hier die Jaquardweberei für gobelinartige Produkte betrieben, die sich durch eine große Farben- und Mustervielfalt auszeichnete.

Am 25. Februar 1842 wurde der wohl berühmteste Sohn der Stadt Hohenstein-Ernstthal, Karl May, geboren. Karl May ist durch seine Romane mit seinen Figuren wie Winnetou und Old Shatterhand weltberühmt geworden. Um ihn zu ehren, wurde sein Geburtshaus in Hohenstein-Ernstthal in der Karl-May-Straße 54 zu einem Museum umgestaltet. Ferner wurde extra ein Wanderweg im Stadtgebiet von Hohenstein-Ernstthal errichtet, auf welchem Hinweise zu seinem Leben, seiner Familie und zu der Zeit von Karl May erläutert werden.

1995 erfolgte der Umzug des Amtsgerichts Hohenstein-Ernstthal in ein umgebautes Webereigebäude in die Conrad-Clauß-Straße 11 in Hohenstein-Ernstthal.

Im Jahre 1999 wurden die Ortschaften Wüstenbrand und Teile von Oberlungwitz und Kuhschnappel zu Hohenstein-Ernstthal eingemeindet.

Berühmt ist Hohenstein-Ernstthal heute als der Ort, an dem der „Große Preis von Deutschland für Motorräder“ auf dem Sachsenring ausgetragen wird. Der Sachsenring ist eine Rennstrecke in Hohenstein-Ernstthal. 1927 wurde erstmals ein Rennen auf dem alten, heute nicht mehr genutzten, Straßenkurs veranstaltet. Der Sachsenring in Hohenstein-Ernstthal ist damit eine der traditionsreichsten Rennstrecken in Deutschland.

Im gleichen Atemzug ist auch noch das Verkehrssicherheitszentrum zu nennen. Es befindet sich unmittelbar am ehemaligen Start- und Zielbereich der alten Sachsenringrennstrecke vor den Toren von Hohenstein-Ernstthal. Das hier angebotene Fahrsicherheitstraining wird nicht nur von Profis genutzt.

Einen Ausflug ist auch das historische Postgut wert. Dieses liegt direkt am Altmarkt von Hohenstein-Ernstthal. Hier wird eine ganz besondere Ausstellung von 10.500 Einzelstücken erzgebirgischer Volkskunst gezeigt. Es können hier Oster- und Weihnachtsfiguren jeder Art bestaunt werden.

Nördlich von Hohenstein-Ernstthal befindet sich der Stausee Oberwald. Dies ist beliebter Ausflugspunkt zum Baden, Spaß haben und Entspannen. Das Erholungsgebiet liegt inmitten einer waldreichen Landschaft an der Autobahn A4, Abfahrt Hohenstein-Ernstthal.

Ein weiterer Ausflugspunkt ist der am Südhang der Stadt Hohenstein-Ernstthal 480 m hohe Pfaffenberg. Von hier aus kann man bei klarer Sicht den Fichtelberg betrachten. Eine Augenweide ist der im englischen Stil angelegte Park „Pfaffenberg“.



Wir sind Ihr Anwalt in Hohenstein-Ernstthal, rufen Sie uns an und wir kümmern uns vertrauensvoll um Ihr Recht.

Unsere Standorte

Kanzlei Zwickau

Rudolf-Breitscheid-Straße 14
08112 Wilkau-Haßlau

Tel 0375 / 677 93 34
Tel 0375 / 677 97 30
Fax 0375 / 677 93 36

Kanzlei Chemnitz

Ludwigstraße 24
09113 Chemnitz

Tel 0371 / 91 88 55 88
Fax 0371 / 91 88 55 89

Kanzlei Dresden

Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden

Tel. 0351 / 450 44 38
Fax 0351 / 450 44 39