Suche

Suche nach "juni"

Behandlungsabbruch 81%

... Zum rechtfertigenden Behandlungsabbruch auf der Grundlage des Patientenwillens nach den Grundsätzen der Senatsentscheidung vom 25. Juni 2010 §§ 212, 216 StGB   Zum rechtfertigenden Behandlungsabbruch auf der Grundlage des Patientenwillens nach den Grundsätzen der Senatsentscheidung vom 25. Juni 2010 (2 StR 454/09 – NJW 2010, 2963).   BGH, Beschluss vom 10. November 2010 - 2 StR 320/10 LG Köln Links: ...

Erneute persönliche Anhörung des Betroffenen im Be... 79%

... Verfahren erklärten Einverständnis mit einer Betreuung im Beschwerdeverfahren nicht mehr festhält (im Anschluss an Senatsbeschluss vom 24. Juni 2015 - XII ZB 98/15 - FamRZ 2015, 1603). BGH, Beschluss vom 16. Juni 2021 - XII ZB 228/21 - LG Kleve , AG Moers Links: juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py > zurück zur Übersicht Unsere ...

Pflichtteilsergänzungsanspruch 79%

... 1 BGB setzt nicht voraus, dass die Pflichtteilsberechtigung bereits im Zeitpunkt der Schenkung bestand (Abkehr von den Senatsurteilen vom 21. Juni 1972 IV ZR 69/71, BGHZ 59, 210 und vom 25. Juni 1997 IV ZR 233/96, ZEV 1997, 373).   BGH, Urteil vom 23. Mai 2012 - IV ZR 250/11 - OLG Hamm LG Münster Links: ...

Belehrungspflicht bei Spontanäußerungen 75%

... eines Verdächtigen § 136 Abs. 1 Satz 2 StPO   Zur Belehrungspflicht bei sog. Spontanäußerungen eines Verdächtigen   BGH, Beschluss vom 9. Juni 2009 –“ 4 StR 170/09 –€“ LG Paderborn Links: juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py > zurück zur Übersicht Unsere ...

Vaterschaftsanfechtungsverfahren und Verfahrenskos... 74%

... ist dem antragstellenden Beteiligten im Rahmen der Verfahrenskostenhilfe ein Rechtsanwalt beizuordnen.   BGH, Beschluss vom 13. Juni 2012 - XII ZB 218/11 - OLG Stuttgart AG Besigheim Links: juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py > zurück zur Übersicht ...

"Schmuggelfahrt" von Griechenland nach Italien und... 74%

... 54 SDÜ   Strafklageverbrauch nach Art. 54 SDÜ bei einheitlicher „Schmuggelfahrt“ durch mehrere EU-Mitgliedstaaten.   BGH, Beschluss vom 9. Juni 2008 -€“ 5 StR 342/04 LG Augsburg - Links: juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py > zurück zur Übersicht Unsere ...

Kein Anerkenntnis durch Darlehensablösung 74%

... eines Darlehens stellt grundsätzlich kein kausales Anerkenntnis der Darlehensschuld durch den Darlehensnehmer dar.   BGH, Beschluss vom 3. Juni 2008 - XI ZR 239/07 - OLG München LG München I Links: juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py > zurück zur Übersicht ...

Weiterleitung an das zuständige Gericht 74%

... hätte gerichtet werden müssen, hat es sie an letzteres im ordentlichen Geschäftsgang weiterzuleiten (im Anschluss an BGH Beschluss vom 24. Juni 2010 V ZB 170/09 - WuM 2010, 592 Rn. 7 f. und Urteil vom 1. Dezember 1997 II ZR 85/97 - NJW 1998, 908; Senatsbeschluss vom 15. Juni 2011 XII ZB 468/10 - juris Rn. 12 zur Veröffentlichung bestimmt; vgl. auch BVerfG NJW 2006, 1579).   2. Wäre der fristgerechte Eingang der ...

Beginn der Berufungsfrist 73%

... des § 517 ZPO setzt die Zustellung einer Ausfertigung des in vollständiger Form abgefassten Urteils voraus.   BGH, Beschluss vom 9. Juni 2010 - XII ZB 132/09 - OLG Hamm AG Dülmen Links: juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py > zurück zur Übersicht Unsere ...

Gewerbsmäßige Untreue als Geldwäsche-Vortat 73%

...   Die Untreue kann nur dann taugliche Vortat für die Geldwäsche sein, wenn der (Haupt-)Täter gewerbsmäßig gehandelt hat.   BGH, Urteil vom 24. Juni 2008 - 5 StR 89/08 LG Berlin - Links: juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py > zurück zur Übersicht Unsere Standorte ...

Unsere Standorte

Kanzlei Zwickau

Rudolf-Breitscheid-Straße 14
08112 Wilkau-Haßlau

Tel 0375 / 677 93 34
Tel 0375 / 677 97 30
Fax 0375 / 677 93 36

Kanzlei Chemnitz

Ludwigstraße 24
09113 Chemnitz

Tel 0371 / 91 88 55 88
Fax 0371 / 91 88 55 89

Kanzlei Dresden

Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden

Tel. 0351 / 450 44 38
Fax 0351 / 450 44 39