Sexualstrafrecht

Ein besonderes Rechtsgebiet innerhalb des Strafrechts ist das Gebiet der Sexualstrafdelikte. Es umfasst sämtliche Straftatbestände gegen die sexuelle Selbstbestimmung.

Anwendungsgebiete des Sexualstrafrechts

Hierzu zählen insbesondere der sexuelle Missbrauch von Schutzbefohlenen, von Kindern und von Jugendlichen, sexuelle Nötigung, Vergewaltigung als auch die Förderung sexueller Handlungen Minderjähriger. Die Strafbestimmungen befinden sich in den §§ 174 bis 183 StGB.

Zudem spielt der immer größer werdende Anwendungsbereich des Internets eine große Rolle auf diesem Gebiet.

So steht der Besitz von Kinderpornographie nach § 184 b StGB unter Strafe (siehe auch Selbstanzeige bei Verbreitung, Erwerb und Besitz kinderpornografischer Schriften). Als eine strafbare Handlung gilt es, wenn man entsprechend Dateien auf einem USB-Stick, der Festplatte oder anderen Speichermedien speichert.

Beachten sollte man auch, dass das Tatbestandsmerkmal des „Sich-Verschaffens“ wohl schon mit dem Download in den Arbeitsspeicher (und der bloßen Möglichkeit permanenter Speicherung), jedenfalls aber bei (automatischer) Abspeicherung im Cache-Speicher vollendet ist.

Ebenso macht sich derjenige des „Verbreitens“ strafbar, der kinderpornographische Daten von einem Computer zum Herunterladen anbietet. Ein öffentliches Zugänglichmachen liegt auch beim Einstellen in das Internet mit der Möglichkeit jederzeitigen Zugriffs, insbesondere also auf einer Homepage, vor.

Als Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht vertrete ich bundesweit Beschuldigte und Angeklagte, gegen welche hinsichtlich des Vorwurfes der Verbreitung, des Erwerbs oder des Besitzes von kinderpornographischen Schriften gemäß § 184 b StGB ermittelt wird.

Mit umfangreicher Erfahrung und durch strengste Diskretion werden die Fälle vertraulich behandelt.

Sie haben noch Fragen zum Sexualstrafrecht oder möchten einen Strafverteidiger?

Weitere Informationen zur Strafverteidigung durch Rechtsanwalt für Sexualstrafrecht

Strafrecht aktuell

Befangenheit eines Übersetzers (13.02.2019)

Ein Dolmetscher, welcher von der Polizei im Ermittlungsverfahren beauftragt wurde, kann als...

Besorgnis der Befangenheit bei separaten Gesprächen mit einzelnen Angeklagten (10.01.2019)

Wenn ein rechtfertigender Grund gegen die Unparteilichkeit eines Richters vorliegt, kann dieser...

Verschriftete Einlassung des Angeklagten über seinen Verteidiger (06.11.2018)

Eine Einlassung in schriftlicher Form in der Hauptverhandlung wird nicht im Wege des...

Rechtsanwalts-Notdienst für

Strafsachen

Polizei oder Staatsanwalt vor der Tür?

Rufen Sie uns an. 24h sind wir für Sie da.

0375 / 6779334

Unsere Standorte

Kanzlei Zwickau

Rudolf-Breitscheid-Straße 14
08112 Wilkau-Haßlau

Tel 0375 / 677 93 34
Tel 0375 / 677 97 30
Fax 0375 / 677 93 36

Kanzlei Chemnitz

Ludwigstraße 24
09113 Chemnitz

Tel 0371 / 91 88 55 88
Fax 0371 / 91 88 55 89

Kanzlei Dresden

Blasewitzer Straße 41
01307 Dresden

Tel. 0351 / 450 44 38
Fax 0351 / 450 44 39